EICHHORN und Bande – „So schmeckt Rock ´n´ Roll“ (VINYL)

// 03. Jul 2015 //

„Meine musikalische Heimat sind die Mutterländer des R’n’R, England und die USA“, so Werner Eichhorn. Seine Hommage an die Heimat Österreich ist eine sprachliche Mixtur aus Deutsch und Englisch – „deutschsprachiger Rock ´n´ Roll eben“.

Das Album „So schmeckt Rock ´n´ Roll“ rockt Emotionen, von der bedingungslosen Liebe („Perfekt“) bis zu 20 Jahren Bühnenspirit („Alle meine Lieder“), den Eichhorn so beschreibt: „Die Bühne ist mein Leben, mein Ventil, pure Emotion. Wenn du spürst, dass du nicht allein bist, ein Teil der Band und des Publikums. Und gemeinsam einen Rhythmus findest.“ Genau dieses Gefühl hat er auch ins Studio geholt. Gemeinsam mit „seiner Bande“, den langjährigen, hochkarätigen Musik-Weggefährten Chris Harras (Git, Voc), Rü Kostron (Bass), Alex Schuster (Dr), Ulli Bäer (Git), Erwin Bader (Keys), Andi Freund( Harp), Markus Marageter (Keys) und Wessely Fagner (Keys), hat er sein Album „So schmeckt Rock ´n´ Roll“ eingespielt.

Seine ersten Erfolge feierte Werner Eichhorn in den 90er Jahren mit „Käpt´n Echo“ und dem Album „Liebe, Geld & Sex“ und der Single „Einen Kuss entfernt“ (Spray/The Fab Records). Diverse Konzert und TV-Auftritte folgten und beim internationale Yamaha Bandwettbewerb war er in Köln sogar unter den Top10 platziert. Mit „Paradies“ (Polydor) schaffte es Eichhorn 1997 erneut auf die Playliste der österreichischen Radiosender, genauso wie mit seinen „FreeMenSingers“ und der Single „Easy Rider“ (Pate Records). Zwei Alben mit den „FreeMenSingers“ folgten 2010 „Easy Rider“ und 2012 „On The Radio“ (Pate Records). Werner Eichhorn ist außerdem als Produzent, Werbemusiker und Songschreiber (u.a. für Christina Stürmer) tätig.

Seite A
1. So schmeckt Rock‘N‘Roll (3:16)
2. Alle meine Lieder (4:13)
3. Angel (4:03)
4. 123 (3:21)
5. Du bist perfekt (3:51)
6. Vater & Freund (3:06) 

Seite B
1. Gibma (3:37)
2. Schwarze Katze (3:14)
3. Erziehst mich (3:53)
4. Vielleicht (3:49)
5. Regenbogen (2:34)
6. Augen zu (4:07)

 

 

© 2000–2018 // ROSSORI Promotion & Music // PATE RECORDS // All rights reserved // Press